Regierendes Prinzenpaar

      Claudio I.  &  Kerstin I.

 

Jahn.jpg

Besucherstatistik

Heute 47

Gestern 32

Woche 120

Monat 939

Insgesamt 31236

 

Was bedeutet der „ Goldene  Löwe „ überhaupt !

 

Im Grunde stellt der höchste Verdienstorden der Vereinigung Badisch -

Pfälzischer Karnevalvereine, der „Goldene Löwe“ nämlich, die Narretei

wider aller Narrenweisheit auf den Kopf.

 

Denn dieser Orden wird für „Tätigkeit“ verliehen, für viel Arbeit und

Mitarbeit, für ehrenamtliches Schaffen zu Zeiten, wo andere Leute lieber

Feierabend machen.

 

Man muss ihn sich verdienen, erdienen - und bekommt ihn nicht für’s

„Erdinieren“ an der Freudentafel der Erfolge anderer. Und nur deshalb

setzt der „Goldene Löwe“ für alle sichtbar „dem Verdienst die Krone“ auf.

 

Die Satzung besagt, dass jeder Aktive eines Karnevalvereins, der

der Vereinigung Badisch - Pfälzischer Karnevalvereine angehört, pro

Kampagne einen halben Punkt bekommt.

Dazu gehört nicht nur die aktive Tätigkeit während der Kampagne,

sondern auch das Mithelfen bei sonstigen Veranstaltungen, welche

das ganze Jahr über zu bewältigen sind, z.B. Kurparkfest etc.

 

Nach erreichen der Faschingszahl „11“, kann der oder die Aktive

von der Vorstandschaft des jeweiligen Vereins, zur Verleihung des

„Goldenen Löwen“, bei der Ordenskommission in Speyer, vorgeschlagen werden, d.h. nach 22 Jahren ununterbrochene Aktivität im Karnevalverein.

 

Zur Bestätigung des zukünftigen „Löwen“, werden der Werdegang in Jahren, Bilder, die Auftritte beweisen, Zeitungsausschnitte usw. zur Prüfung der Kommission übergeben. Diese entscheidet dann über die Ernennung.

 

Die Verleihung findet immer am ersten Sonntag eines neuen Jahres

in der Festhalle zu Speyer statt.

 

 

 

Frank Naumann

Ehrenpräsident

 

Copyright © 2017 KG Hameckia e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.